Good bye Deutschland…

zumindest für 4 Wochen. Es lief zuerst am Abreisetag nach Plan, unser Freund Naisen holte uns für den kurzen Transfer zum Brühler Bahnhof ab. Mit den besten Wünschen verabschiedete er uns und wir machten am Bahnhof lange Gesichter als der anvisierte Zug gar nicht fuhr und wir so den Anschusszug zum Flughafen Frankfurt nicht bekommen würden. 5 Minuten später saßen wir schon wieder bei Naisen im Auto und diesmal war der Kölner Hauptbahnhof das Ziel. Den geplanten ICE hätten wir Dank Naisen bekommen, aber der Zug hatte selbst 30 Minuten Verspätung und so wurde alles eine reine Hetze in Frankfurt. Obwohl wir schon online eingecheckt hatten, blieb keine Zeit für Geld umtauschen oder nach Zeitschriften zu stöbern. Gepäck aufgeben, Passkontrolle und Sicherheitscheck und dann war auch schon Boarding. Mit dem Bus ging es eine gefühlte Ewigkeit über das Rollfeld, um dann 11:40 Stunden mit Condor bis nach Cancun zu fliegen.

In Cancun angekommen, wartete der Shuttle Service nicht und kam auch trotz Anrufen nicht. Eine typische Masche des Hotels wohl. Wir nahmen dann ein Taxi und nach 🚿und 🍺 schliefen wir unsere erste Nacht in Mexiko.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.