Von Maastricht nach Reuver 95 km , 24.08.22

Wenn du morgens aufwachst, lecker geslapen hast und du zum onbijt dein Broodje mit Hagelslag bekommst und einen Koffie Verkeerd genießt, weißt du, dass du in Holland bist.

Wir stellen noch kurz das Casting von „Men in Black“ nach und machen uns auf den Weg nach Venlo. Die angezeigten 80 km werden mehr…, denn die Maasroute macht Schlenker ,um auch alle Highlights auf der Strecke zu bieten.

Es gibt Brücken, Wasserburgen, Rinderweiden, Private Rehzüchtungen, Auenlandschaften und dann wieder Maisfelder ohne Ende.

Man kann es auch kurz mit dem Wort Idylle beschreiben, wenn man auf den super Fahrradwegen einfach nur dahinbraust und Fischreiher, Schwäne, oder den nächsten Bussard erblickt.

Unsere Stecke ist auch ein Wanderweg und so hat man verrückte Dinge auf der Strecke aufgebaut.

Den Lichtfängerstein,

Die hohen Stühle und den Riesenstuhl am

schmalsten Stückchen von Holland.

Aber die schönsten Erinnerungsfotos sind oberhalb einer Mühle mit riesigem Bilderrahmen.

Unterwegs finden wir noch Eis und Bier mit Maas Blick für ein paar Kröten und decken uns direkt mit Wegebier ein.

Wir passieren Roermond und bereiten uns auf die Schlussetappe vor. In Reuver geben wir bei 95 km auf dem Sattel auf und mieten uns in einer Privatunterkunft ein.

In dem kleinen Städtchen sitzt alles auf dem Marktplatz, lauscht mexikanischer Musik und isst Taccos vom Foodtruck. Wir passen uns an und dann hat Marcus diesen Verwechselungsmoment bei dem Anblick seiner Taccos und spricht spanisch, viva Mexico oder Reuver.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..